iPad geschenkt: 50.000 britische Schüler und Studenten erhalten Unterrichts-Tablet • Apfellike.com

Rund 50.000 Schüler und Studierende in Großbritannien erhalten ein iPad für den Unterricht. Diese müssen sie sich in manchen Fällen aber mit ihren Mitschülern teilen. Zudem sind ihnen bei der Nutzung einige Beschränkungen auferlegt. Apples Tablet wird in einer grß angelegten Kampagne an britischen Schulen und Universitäten verteilt. Rund 50.000 Schüler und Studenten im schottischen Glasgow erhalten in den nächsten Monaten und Jahren ein iPad. Ausgegeben wird das Einsteiger-iPad, das Apple im vorigen Jahr eigens mit einem Bildungs-Event angekündigt hatte und das ebenfalls bereits den Apple Pencil unterstützt. Einige Einschränkungen

Quelle: iPad geschenkt: 50.000 britische Schüler und Studenten erhalten Unterrichts-Tablet • Apfellike.com

Main-Kinzig-Kreis: Freie Hand bei der Digitalisierung der Schulen – Primavera24

MAIN-KINZIG-KREIS. Wie wäre es, wenn Schulen bei der Digitalisierung selbst entscheiden könnten, wie diese konkret aussehen soll? Wenn die Schulgemeinde ganz nach eigenem Wunsch moderne Medien dort im Unterricht einsetzen kann, wo sie nach eigener Vorstellung sinnvoll zum Einsatz kommen? Der Main-Kinzig-Kreis beschreitet jetzt genau diesen Weg mit drei Pilotschulen, der Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold, der …

Quelle: Main-Kinzig-Kreis: Freie Hand bei der Digitalisierung der Schulen – Primavera24

Der Run auf die Digitalisierung: Wieso bald jeder Lyzeums-Schüler ein Tablet haben soll

Luxemburg will den Bildungssektor digital fit machen. Dazu gehören auch Tablet-Klassen, die es bisher meistens auf den unteren Klassen des Lyzeums gibt. Das soll sich bald ändern. „Wir streben die Vollausstattung der Sekundarschulen mit Tablets an“, sagt Luc Weis vom Service de Coordination de la Recherche et de l‘Innovation pédagogiques et technologiques (Script) des Luxemburger Bildungsministeriums.…

Quelle: Der Run auf die Digitalisierung: Wieso bald jeder Lyzeums-Schüler ein Tablet haben soll

Digitalpakt Schule: „Fünf Milliarden reichen nicht“

Mehr Computer, digitale Lerninhalte , eine bessere Ausstattung mit neuen Technologien – dafür steht der „Digitalpakt Schule“. Fünf Milliarden Euro gibt der Bund dafür, doch die werden nicht reichen, ist der Augsburger Landrat Martin Sailer sicher.

Quelle: Digitalpakt Schule: „Fünf Milliarden reichen nicht“

Tablet statt Tafel – zu Besuch in einer iPad-Schule

Die Oberschule Gehrden bei Hannover arbeitet fast vollständig digital. Jeder Schüler hat hier sein eigenes Tablet – doch damit ist es nicht getan.

Anmerkung: Die Vielfalt an  Kommentaren ist lesenswert. Viele ablehnende Hinweise ohne eine vernünftige Lösung. Apple ablehnen und nichts dagegen tun, dass Microsoft automatisch verwendet wird ist nur eine von vielen Verdrehungen. Gratulation an die Schule!

Quelle: Tablet statt Tafel – zu Besuch in einer iPad-Schule

Tablet statt Bücher: Besuch im digitalen Klassenzimmer

Fünf Milliarden Euro sollen laut Plan der Bundesregierung in die Digitalisierung von Deutschlands Schulen fließen. Was das bedeuten kann, zeigt der Besuch in einer Erlanger Realschule. Die ist schon im Zeitalter digitaler Klassenzimmer angelangt.

Anmerkung: Auch am BSZ-Neumarkt, Abteilung Agrarwirtschaft hat die Digitalisierung bereits 2002 mit der Anschaffung einer interaktiven Tafel (Smartboard), Laptopklasse und inzwischen iPad-Klasse eine über 15-jährige Tradion!

Quelle: Tablet statt Bücher: Besuch im digitalen Klassenzimmer