Datenaustausch: iUSBport 2 | iPad in der Schule

Vor einiger Zeit berichteten wir über CloudFTP, eine akkubetriebene Box, die als FTP-Server fungiert (Anleitung). Daran lassen sich USB-Speichermedien (USB-Sticks oder USB-Festplatten) anschließen und somit Daten von Schüler i Pads austauschen oder sichern.

Quelle: Datenaustausch: iUSBport 2 | iPad in der Schule

Aktuelle Version bei Amazon:
Sanho IUSB2 iUSBport 2 WiFi USB-Host Cloud Adapter für Apple iPad/iPhone und Android

Günstiges Zubehör für das iPad von Arktis am BlackFriday

Aluminium Keyboard-Case; MySpeaker

folgende Angebote von Arktis haben wir genützt um das Arbeiten mit digitalen Medien im Unterricht noch effektiver und einfacher zu gestalten. Beide Tools arbeiten unkompliziert und sind einfach über Bluetooth mit dem iPad zu verbinden.

neues iPad-Zeitalter in der Schule: iPad Air und AirPort Extreme als WLAN-Station

Airport Extreme steuert 17 iPads und ein MacBook Air im Klassenzimmer

Das iPad-Klassenzimmer wird immer perfekter, seit heute können die Schüler der Agrarwirtschaft mit 17 iPads ins Netz gehen. Damit dies auch reibungslos funktioniert wurde die neue AirPort Extreme Station als WLAN-Knotenpunkt installiert.

iPad_Air_AirPortExtreme iPad_Air

Fotoserie in der iCloud

Anschluss einer externen Festplatte oder USB-Stick an das iPad (HyperDrive iUSBport)

da das iPad selbst keinen USB-Steckplatz hat, kann man nur über eine WLAN auf externe Geräte zugreifen. Lokal dürfte das keien Probleme bereiten, mobil eignet sich für diese Lösung das  iUSBport von HyperDrive an. Das kleine Kästchen baut sich (per Akku betrieben) sein eigenes WLAN auf und mit der entsprechenden IP-Nummer kann man vom iPad aus darauf zugreifen (z.B. über Safari).

iUSBport

Das Gerät ist bei uns im Unterricht immer dann im Einsatz, wenn die Schüler zwar Daten austauschen oder sich holen sollen, aber das Internet nicht geöffnet sein soll. Zugegeben, ein seltener Fall, aber für unterwegs eine prima Sache.

Nachtrag: inzwischen ist eine neue Version des Gerätes am Markt mit 2 USB-Anschlüssen.

Studie: Apples MacBook Air ist das erfolgreichste leichte Notebook

Apples MacBook Air dominiert den Markt für dünne und leichte Notebooks – zumindest in den USA.

Quelle: Zdnet – News

Auch im täglichen Einsatz im Unterricht leistet das MacBook Air an der Staatl. Berufsschule in Neumarkt in der Apple-iPad-Klasse beste Dienste. Die Dokumente werden in einer virtuellen Umgebung mit ELO-Office verwaltet, die Bildübertragung erfolgt mittels Apple-TV drahtlos an den Beamer. Als WLAN-Access-Point fungiert ein Airport Extreme. Die Schüler arbeiten parallel mit 12 iPads.

Logitech Keyboard Case – kurzer Anwenderbericht

Super und genial! So könnte man in wenigen Worten das Logitech Keyboard Case beschreiben. Die Handhabung ist unkompliziert und selbsterklärend, ganz im Stil des iPads. Die Verbindung über Bluetooth funktioniert auf anhieb – auch beim Betrieb von mehreren iPads, wie es bei unserer Klasse der Fall ist. Das Case schützt zudem das iPad perfekt, so dass man es auch leicht für unterwegs so verpacken kann. Bestens gelöst sind die Sonderfunktionen „Home, Kopieren, Pause, Bildschirm ausschalten“ etc.

Eine Tastatur und ein Case, das aus bisheriger Sicht keine Wünsche offen lässt. Ich kann diese Tastatur mit gleichzeitigem Case nur jedem empfehlen.

Apple TV im Unterricht

Seit einer Woche läuft das Apple TV im Unterricht ohne Probleme.

Die iPads-Inhalte (wie auch von iPhones) der Schüler können unmittelbar über den Beamer für alle sichtbar dargestellt werden. Leichter geht es nicht.

Der Ton geht bei einer HDMI-Anbindung an den Beamer über diesen, ansonsten muss man den optischen Ausgang des Apple-TV an die Lautsprecher anschließen (notfalls über Adapter).

Damit nicht aus Versehen Inhalte auf andere Apple TV Geräte im Schulhaus geschickt werden, ist es möglich den Zugang mit einem Code abzusichern. Bisher gab es noch keine Überschneidungen.

Leider „verabschiedet“ sich das Apple TV von Zeit zu Zeit aus dem WLAN, dies ist jedoch auf Überschneidungen der verschiedenen Access-Points in der Schule zurückzuführen.

iPad im Unterricht mit AirPort Extreme Basisstation an das WLan anbinden

Am Apple-Friday haben wir uns eine AirPort Extreme Basisstation gekauft, damit wir unsere (derzeit 6) iPads besser an das Schul-WLan anbinden können. Bisher hatten wir dazu zwei in die Jahre gekommene Accesspoints. An das AirPort Extreme können wir bei Bedarf eine zusätzliche Festplatte und den Drucker jeweisl per USB direkt anschließen.
Bilder folgen nächste Woche dazu.
Auf unserem Wunschzettel steht jetzt noch ein Apple-TV, damit wir die iPad-Unterrichtsinhalte direkt über den Beamer betrachten können, ohne umständliche Kabelverbindung zum jeweiligen iPad.