Dropbox: Update für iOS 9 bringt neue Funktionen und 3D Touch Unterstützung für iPhone 6s

Um Interaktionen mit Dateien zu beschleunigen, fügt Dropbox nun ein kleines Dropdown-Menü neben den Dateien ein, über das Ihr schnell Dateien teilen, umbenennen, verschieben oder löschen könnt. Dieses Dropdown wird als keiner Pfeil nach unten dargestellt.

Quelle: Dropbox: Update für iOS 9 bringt neue Funktionen und 3D Touch Unterstützung für iPhone 6s

iPad-Einsatz im Unterricht: pdf-Dokumente verwalten und bearbeiten mit WebDAV und Readdle Docs

Das Laden von pdf-Dokumenten über Dropbox oder aus E-Mails stellt kein Problem dar. Eine weitere Möglichkeit ist der Einsatz eines eigenen webDav-Zuganges (z.B. mit der App WebDAV Nav. Dort können im Unterschied zu einem ftp-Zugang die Daten geladen, kopiert und direkt bearbeitet werden.

PDF-Dokumente können praktisch von jeder Anwendung nach iBooks verschoben werden, dort jedoch können die Bücher oder PDF-Dokumente nur gelesen werden. Besser ist hier die App ReaddleDocs. Hier kann man Textpassagen in Dokumenten mit Stiften markieren, unterstreichen, kopieren sowie Notizen anfügen.

1. E-Learning-Tag der bayerischen Gymnasien

heute fand parallel in München und an der Uni in Bamberg der 1. E-Learning-Tag der bayerischen Gymnasien statt. Als Berufsschullehrer wurde ich geduldet und so konnte ich mir einene Überblick über den aktuellen Stand verschaffen.

Eingangsreferat von Frau Prof. Dr. Kerstin Mayerberger von der Universität Ulm mit dem Thema „Zum Wandel der Lehrendenrolle in Zeiten von Lernplattformen und mobilen Endgeräten“ war fundiert und breit angelegt, eine kleine Zusammenfassung poste ich demnächst.

Das Thema Bayernmoodle – ab 2014 alles unter einer neuen Plattform am ALP Dillingen stimmt mich etwas skeptisch. Wenn man bedenkt, dass es schon seit über 5 (7) Jahren Moodle-Erfahrungen gibt ist der Zeitplan alles andere als sehr ehrgeizig und ob es gelingt „von oben“ so eine Plattform zu betreiben bezweifle ich sehr.

Die Workshops (Apple-Geräte, Datenschutz u.a.) waren mit je einer Stunde leider viel zu kurz angelegt. Dazu auch bei Gelegenheit noch mehr. Es bleibt fraglich, warum es nicht möglich ist, Apple-Geräte „ganz normal“ im Unterricht einzusetzen.

iPad Camera – Einsatz im Schulalltag – Bilder von keimenden Kulturpflanzen

Die beiden eingebauten Kameras im iPad2 sind zwar nicht von überwältigender Qualität, dennoch erfüllen sie für den Alltag viele Zwecke. So konnte ich heute den Schülern den Weg zur Bodenhalle ersparen, wo wir Keimschalen mit keimenden Kulturpflanzen angesetzt hatten. Stattdessen fotografierte ich die Keimlinge mit dem iPad und zeigte die Bilder den Schülern – natürlich über unser Apple-TV – im Klassenzimmer.

Um die Fotos anschließend in diesen Blog zu übertragen, aktivierte ich die Dropbox am iPad und hinterlegte dort die Bilder der Keimlinge. Das Ergebnis sehen Sie nachfolgend:

frisch gekeimte Gerste - Keimling

Austritt der Keimwurzeln bei der Futterrübe

Keimung Futterrübe

iPad’s – keine kopierten Arbeitsblätter mehr nötig!

Die iPad’s der Klasse wurden heute im Unterricht der Landwirtschaftsklasse gleich zweimal anstelle von Kopien eingesetzt.

Nachdem wir mit iMemento Fachbegriffe geübt haben, stellten die Schüler mit einem Fachartikel über den Wert des Kalkes wichtige Grundlagen der Bodenbearbeitung zusammen. Dazu wurde der Artikel in die dropbox hinterlegt und dort mit iBooks strukturiert abgelegt (Kategorie Bodenkunde).

Im Fach Wirtschaftslehre recherchierten die Schüler nach aktuelle Zahlen zur soziostrukturelle Situation in der Landwirtschaft. Fündig sind sie dabei im Bayerischen Agrarbericht 2010 geworden. Dieser wurde geladen und ebenfalls in iBooks hinterlegt.

In früheren Zeiten hätte ich beide Dokumente als Klassensatz kopiert, ausgeteilt und die Ordner der Schüler wäre um zwei oder drei Seiten voller. Jetzt liegen die Dokumente elektronisch zur Verfügung, nehmen keinen Platz weg und jeder kann auf sie zugreifen.

Wieder ein Beweis, dass das iPad das Leben erleichtert für Lehrer und für Schüler 😉