Der digitale Hausmeister – zuständig für die funktionierende digitale Hardware an einer Schule

  • „Mit einem digitalen Hausmeister soll schnell Abhilfe geschafft werden. Mit dem Ausbau der digitalen Infrastruktur an Schulen und der Ausstattung von Lehrern und Schülern mit iPads muss auch die Betreuung für Technik und Netzwerke engmaschiger werden.“
  • „Digitalmanager soll schnell helfen“

Quelle: Verl: Digitalmanager soll schnell helfen – Verl – Westfalen-Blatt

Schulleiter äußert sich kritisch über die schulische Digitalisierung in Oberhausen

Seit Jahren geht es nicht voran mit dem Glasfaser- und WLAN-Ausbau an den Oberhausener Schulen:

IT-Abteilung prüft und prüft seit Jahren….

iPads verstauben in einem Koffer….

Quelle: Schulleiter: Schulische Digitalisierung ist eine Katastrophe | waz.de |

Rechtmehring und Maitenbeth: Digitale Schule bewährt sich in Corona-Krise | Wasserburg

Für jeden Grundschüler ein eigenes IPad: Dies hat sich der Schulverband Rechtmehring-Maitenbeth zum Ziel gesetzt. Denn die Digitaliserung der Bildungseinrichtungen hat sich während der Corona-Krise mit Homeschooling bewährt.

Quelle: Rechtmehring und Maitenbeth: Digitale Schule bewährt sich in Corona-Krise | Wasserburg

Warum sich der Covid-19-Notfallfernunterricht nicht als Diskussionsgrundlage für zeitgemässe Bildung in einer Kultur der Digitalität eignet (beat-doebeli-honegger)

Fazit: Nimmt man den Covid-19-bedingten Notfallfernunterricht vom Frühling 2020 als Ausgangspunkt für Diskussionen zu einer zeitgemässen Schule in einer Kultur der Digitalität, so wird man der Tragweite der notwendigen Diskussion in verschiedenster Hinsicht nicht gerecht und läuft Gefahr. langfristig unwichtige Aspekte zu stark zu gewichten und relevante Aspekte zu vernach-lässigen.

Quelle: Pädagogische Hochschule Schwyz, Beat Doebeli

 

Kultusministerien: Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab – Golem.de

Kultusministerien: Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt abDie Schulen haben nur Förderanträge für 5,7 Prozent des Geldes aus dem Digitalpakt gestellt.

… Am Ende der Liste steht Bayern. Dem dortigen Kultusministerium liegen zwar 135 Anträge auf Förderung vor, bislang wurde jedoch noch kein einziger genehmigt.

Quelle: Kultusministerien: Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab – Golem.de