DBV-Fachtagung in Berlin

Am kommenden Montag veranstaltet der Deutsche Bauernverband in Berlin eine bundesweite Fachtagung mit dem Thema: „Digitalisierung in der landwirtschaftlichen Berufsausbildung“
Wie wir dies am BSZ-Neumarkt seit 25 Jahren erfolgreich umsetzen, wird in einem Beitrag am Vormittag präsentiert. Projektseite seit 1998 InfoFARM.deLandwirtschaft 4.0

Ausbildung Landwirtschaft 4.0

Ausbildung Landwirtschaft 4.0

Die Rolle und Bedeutung der Medienkompetenz im Bezug auf das Kompetenzprofil des Lehrers und die daraus resultierenden Auswirkungen auf die Ausbildung (German Edition): Patrick Grabner, Patrick Grabner: 9783640250417: Amazon.com: Books

Die Rolle und Bedeutung der Medienkompetenz im Bezug auf das Kompetenzprofil des Lehrers und die daraus resultierenden Auswirkungen auf sie Ausbildung (German Edition) [Patrick Grabner] on Amazon.com. *FREE* shipping on qualifying offers. Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik – Der Lehrer / Pädagoge, Note: 1, 0

Quelle: Die Rolle Und Bedeutung Der Medienkompetenz Im Bezug Auf Das Kompetenzprofil Des Lehrers Und Die Daraus Resultierenden Auswirkungen Auf Die Ausbildung (German Edition): Patrick Gr Bner, Patrick Grabner: 9783640250417: Amazon.com: Books

www.novia.ch | SCHOOL

Interaktive Zusammenarbeit im Unterricht Die Förderung des gemeinschaftlichen Lernens und die Erstellung von Unterrichtseinheiten, die die soziale Interaktion fördern, bewirkt mehr, als Ihren Schülern nur eine bessere und spannendere Art zu bieten, zusammen zu lernen. Es bietet ihnen die Fertigkeiten, die sie benötigen, um ihre Zukunft zu gestalten.

Quelle: www.novia.ch | SCHOOL

Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken — e-teaching.org

Viele Lehrende haben immer noch Vorbehalte gegen den Einsatz digitaler – und vor allem sozialer – Medien in der Lehre. In ihrer wissenschaftlichen Praxis dagegen nutzt ein großer Teil von ihnen diese Werkzeuge ganz selbstverständlich. Im Online-Event werden dazu Ergebnisse verschiedener Untersuchungen vorgestellt.

Quelle: Wissenschaftliches Arbeiten in sozialen Netzwerken — e-teaching.org

Ausbildung 4.0 – Neue Medien und digitale Trends

In München fand am 22. Okt. 2014 der Ausbildungskongress der bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeber statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellten u.a. Herr Grauvogl (HORSCH GmbH Schwandorf) und Herr Janka (Staatl. Berufl. Schulzentrum Neumarkt) ihr gemeinsames Konzept im Bereich Einsatz von iPads in der Ausbildung vor.

Link zur Veranstaltung: Ausbildungskongress 2014

bayme-ausbildungskongress

Quelle: www.baymevbm.de/

1. E-Learning-Tag der bayerischen Gymnasien

heute fand parallel in München und an der Uni in Bamberg der 1. E-Learning-Tag der bayerischen Gymnasien statt. Als Berufsschullehrer wurde ich geduldet und so konnte ich mir einene Überblick über den aktuellen Stand verschaffen.

Eingangsreferat von Frau Prof. Dr. Kerstin Mayerberger von der Universität Ulm mit dem Thema „Zum Wandel der Lehrendenrolle in Zeiten von Lernplattformen und mobilen Endgeräten“ war fundiert und breit angelegt, eine kleine Zusammenfassung poste ich demnächst.

Das Thema Bayernmoodle – ab 2014 alles unter einer neuen Plattform am ALP Dillingen stimmt mich etwas skeptisch. Wenn man bedenkt, dass es schon seit über 5 (7) Jahren Moodle-Erfahrungen gibt ist der Zeitplan alles andere als sehr ehrgeizig und ob es gelingt „von oben“ so eine Plattform zu betreiben bezweifle ich sehr.

Die Workshops (Apple-Geräte, Datenschutz u.a.) waren mit je einer Stunde leider viel zu kurz angelegt. Dazu auch bei Gelegenheit noch mehr. Es bleibt fraglich, warum es nicht möglich ist, Apple-Geräte „ganz normal“ im Unterricht einzusetzen.

Neues Schuljahr – neues iPad für den Unterricht an der Berufsschule in Neumarkt

Pünktlich zum Start des neuen Schuljahres haben wir das 8. IPad in Betreib genommen. Installation innerhalb von exakt 5 Minuten!
Die neuen Schüler sind bereits zur Hälfte mit iPads oder iPhone vertraut und konnten dem Rest der Klasse helfen, was aber nur selten der Fall bisher war.

iPad im Unterricht zur Wissensabfrage mit dem SMART-Response System

um Wissenstests, aber auch Meinungsumfragen im Unterricht elektronisch umzusetzen, verwenden wir seit über 5 Jahren das Response-System von SMART-Technologies (früher auch Senteo genannt). Heute kombinierte ich dazu noch unsere iPads und die Dropbox.

iPad und SMART Response kombiniert im Unterricht

Wissenstest mit iPad und SMART Response im Unterricht

man experimentiert als Pädagoge immer etwas und versucht das Lernen so angenehm wie möglich zu machen. Schließlich kommt das Wort Schule aus dem Griechischen und bedeutete soviel wie: ein Ort, an dem man nach der mühseligen Arbeit gerne hingeht um sich seelisch aufzubauen.
Meine etwas technisch verwöhnten Schüler habe ich heute erstmals mit der Kombination iPad, Cloud und Response überfallen.

  • Der Wissenstest mit den Fragen (es ging über den Aufbau des Rindes) wurde von mir mit der Notebooksoftware am iMac erstellt und sowohl im Orginal abgespeichert als auch als pdf exportiert.
  • Am Ende eines Tages synchronisiere ich jeweils meine iMac-Daten mit meinem Windows-Rechner.
  • Damit die Schüler im Unterricht auf die Daten zugreifen können, habe ich die pdf-Datei in die Cloud gespeichert (wir verwenden dazu u.a. die Dropbox)
  • In der Schule teilte ich den Schülern erst die Klicker aus, steckte den Empfänger an meinen Windows-Laptop und schaltete den Test frei und startete den Test nach Aktivierung der Schüler
  • Schließlich teilte ich die iPads in der Klasse aus, gab den Schülern den Ordner in der Dropbox bekannt, in dem die Fragen standen – und jeder konnte ohne Papier und individuell seinen Test beginnen.
  • Nach weniger als 10 Minuten war der Test abgeschlossen, die Ergebnisse den Schülern bekannt und wir konnten Frage für Frage besprechen.

Aus meiner Sicht einfach genial und doch nichts wirklich Neues, nur die Kombination von Response-System, pdf-Test im iPad und elektronischer Speicherung in der Cloud sind wirklich neu.