App BR24 – ein voller Erfolg

mit der App BR24 kann man im Unterricht gezielte Informationen für die Schüler zusammenstellen und spontan abrufen. Sind mehrere Geräte im Einsatz, können die Schüler selbst entscheiden, welche Nachrichten sie lesen (sehen, hören) wollen.

BR24-App

BR24-App

Toll ist auch, dass man eine Leseliste mit Artikeln für das Offline-Lesen einrichten kann, so gehen wichtige Artikel nicht verloren und können vollkommen entspannt gelesen werden. Ebenso kann über eine Landkarte gezielt Nachrichten einer Region abgefragt werden.

Dropbox: Update für iOS 9 bringt neue Funktionen und 3D Touch Unterstützung für iPhone 6s

Um Interaktionen mit Dateien zu beschleunigen, fügt Dropbox nun ein kleines Dropdown-Menü neben den Dateien ein, über das Ihr schnell Dateien teilen, umbenennen, verschieben oder löschen könnt. Dieses Dropdown wird als keiner Pfeil nach unten dargestellt.

Quelle: Dropbox: Update für iOS 9 bringt neue Funktionen und 3D Touch Unterstützung für iPhone 6s

iOS 9 update eingespielt – iCloud Drive installiert

Seit gestern ist das iOS 9 verfügbar (anfangs mit leichten Serverschwierigkeiten) kann es nun geladen (1 GB) und installiert werden. Alle Geräte die für iOS 8 geeignet waren, sind dies auch für iOS 9.

Unter anderem neu (bei der Installation fällt auf), dass die Codesperre nun mindestens 6 Ziffern enthält, optional kann man auch bei 4 bleiben – effektiveres Suchen – bessere Nutzung des Speichers (zwischen mehreren Websites kann flüssig hin und her gewechselt werden) – Multitasking (ab iPad Air2) d.h. übersichtliche Darstellung beim Wechseln auf geöffnete Apps als auch parallele Darstellung der Apps (Wischen rechts in das Bild) – laut Apple bis zu einer Stunde längere Batterielaufzeit
…. weiteres wird noch zu berichten sein.

In diesem Zusammenhang habe ich nun auch die App iCloud Drive installiert, mit der direkt auf die Daten in der Cloud zugegriffen werden kann.

iPad-Einsatz im Unterricht: pdf-Dokumente verwalten und bearbeiten mit WebDAV und Readdle Docs

Das Laden von pdf-Dokumenten über Dropbox oder aus E-Mails stellt kein Problem dar. Eine weitere Möglichkeit ist der Einsatz eines eigenen webDav-Zuganges (z.B. mit der App WebDAV Nav. Dort können im Unterschied zu einem ftp-Zugang die Daten geladen, kopiert und direkt bearbeitet werden.

PDF-Dokumente können praktisch von jeder Anwendung nach iBooks verschoben werden, dort jedoch können die Bücher oder PDF-Dokumente nur gelesen werden. Besser ist hier die App ReaddleDocs. Hier kann man Textpassagen in Dokumenten mit Stiften markieren, unterstreichen, kopieren sowie Notizen anfügen.

E-Book-Export von Wikipediaartikeln

Seiten aus der Wikipedia lassen sich im ePub-Format oder als pdf exportieren.
Dazu muss in der Wikipedia die neue Funktion „Buchgenerator“ bzw. Create a Book unter Drucken/exportieren aktiviert werden.
Das erstellte Buch, das anschließend gespeichert oder heruntergeladen werden kann, enthält die Artikel, Bilder und Verlinkungen innerhalb des Dokuments.
Über die dropbox kann das Buch schließlich auf das iPad geladen und unter iBooks oder anderen Apps gelesen werden.

20120924-220102.jpg