App für Mitschriften von Studieninhalten | Software | Forum | MacTechNews.de

„Die beiden meistgenutzten Apps für diesen Zweck sind vermutlich GoodNotes 5 sowie Notability. Beide unterscheiden sich nur gering im Funktionsumfang..“

IMHO: guter Vergleich der beiden Apps mit ihren Vor- und Nachteilen. Zahlreiche Erfahrungsberichte aus der Praxis im Umgang mit GoodNotes und Notability.

Quelle: App für Mitschriften von Studieninhalten | Software | Forum | MacTechNews.de

Veröffentlicht unter Apps | Verschlagwortet mit ,

Digitales Lernen: Zehn Jahre iPad-Unterricht in Mittelschule Jennersdorf (Österreich)

Als das US-amerikanische Unternehmen Apple im Jahr 2010 sein erstes iPad vorstellte, begann nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die Mittelschule Jennersdorf eine Erfolgsstory.

IMHO: Wir hatten das Glück ebenfalls sehr früh (März 2011) das erste iPad im Untericht einzusetzen und hatten diesen Schritt nie bereut.

Quelle: Digitales Lernen: Zehn Jahre iPad-Unterricht in Mittelschule Jennersdorf

Digitalmanager soll schnell helfen – Digitaler Hausmeister in Verl

Digitaler Hausmeister soll helfen

Den Einsatz eines digitalen Hausmeisters sieht Verwaltungschef Michael Esken als Notwendigkeit an. Er kann sich perspektivisch sogar eine Aufstockung vorstellen.

Alle Schüler erhalten ein iPad.. „Jeder Schüler, der eine Verler Schule besucht, wird ein iPad bekommen. Das Gerät wird kostenfrei auf Leihbasis zur Verfügung stehen“, kündigt Michael Esken an.

Quelle: Verl: Digitalmanager soll schnell helfen – Verl – Westfalen-Blatt

Lehrerkolumen: Das Dilemma digitaler Technik

Lehrerkolumne : Das Dilemma digitaler Technik

„… Viele Apps machen vieles nun anschaulicher, weil alles direkt via AppleTV und Whiteboard für alle Schüler sichtbar und nachvollziehbar gemacht werden kann. Die Anschaulichkeit hat dadurch gewonnen. …“

IMHO: Die Abhängigkeit von dem amerikanischen Konzern (mit Apfel) trifft auch für einen anderen Konzern zu, der seit Jahrzehnten die Software an den Schulen beherrscht und (leider) auch immer mehr die Kommunikation (nicht jedes Fenster öffnet neue Welten)!

Quelle: Lehrerkolumen: Das Dilemma digitaler Technik

iPad löst die „Kreidezeit“ in Drensteinfurter Schulen „fast“ ab

Foto: Dietmar Jeschke

„Die Stadt will den digitalen Ausbau der Schulen weiter vorantreiben…. im Herbst sollen auf zwei Schüler ein iPad kommen. Perspektivisch soll jedes Kind ein Gerät haben. Kritik – vor allem an der Markenbindung – gab es von den Grünen.“

„Auf Smart- oder Whiteboards wird dort zum Beispiel ganz verzichtet.“

IMHO eigentlich schade, denn iPad und Smart-Board mit Apple-TV lassen sich ideal vernetzen und pädagogisch mit einem Mehrwert einsetzen

Quelle: Westfälische Nachrichten

Der digitale Hausmeister – zuständig für die funktionierende digitale Hardware an einer Schule

  • „Mit einem digitalen Hausmeister soll schnell Abhilfe geschafft werden. Mit dem Ausbau der digitalen Infrastruktur an Schulen und der Ausstattung von Lehrern und Schülern mit iPads muss auch die Betreuung für Technik und Netzwerke engmaschiger werden.“
  • „Digitalmanager soll schnell helfen“

Quelle: Verl: Digitalmanager soll schnell helfen – Verl – Westfalen-Blatt

Schulleiter äußert sich kritisch über die schulische Digitalisierung in Oberhausen

Seit Jahren geht es nicht voran mit dem Glasfaser- und WLAN-Ausbau an den Oberhausener Schulen:

IT-Abteilung prüft und prüft seit Jahren….

iPads verstauben in einem Koffer….

Quelle: Schulleiter: Schulische Digitalisierung ist eine Katastrophe | waz.de |

Digitale Endgeräte in der Gemeinde Senden für Lehrer und bedürftige Schüler

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt der Gemeinde Senden über zwei Förderprogramm fast 200 000 Euro zur Anschaffung von digitalen Endgeräten zur Verfügung. Davon profitieren Lehrer und Schüler, die aus privaten/wirtschaftlichen Gründen keinen Zugang zu solchen Geräten haben.

Quelle: 479 digitale Endgeräte für Lehrer und Schüler